06 Jul SOLIDARITÄT IN ALLER MUNDE – Das Leben in Zeiten von Corona

Liebe Solidrinks Community, wir sind langsam wieder am Start. Obwohl der Rest des gesellschaftlichen Lebens langsam wieder erwacht, merken wir alle, dass der Ausnahmezustand der vergangenen Wochen seine Spuren hinterlassen hat. Das Corona-Virus hat mittlerweile alle Regionen der Welt erreicht. Dort trifft es auf andere, bereits bestehende oder erst neu entstehende Probleme: Klimakrise, Finanzkrisen, Wirtschaftskrise, Gesundheitskrise, Bildungskrise, Genderkrise, Flüchtlingskrise u.s.w., Viele strukturelle Probleme und Widersprüche der Gesellschaft, sowie die Interdependenz von uns allen als Individuen und der einzelnen Staaten in einer global interagierenden Welt, sind deutlicher geworden.

Auf einmal ist das Wort Solidarität in aller Munde:-). Aber wie geht es weiter? Kann man unsere Konsumgesellschaft herunterfahren? Welche Berufe sind systemrelevant?  Wer wird schon immer strukturell diskriminiert? Wen trifft auch Corona am härtesten? Warum ist es ein Luxus sich ‘physisch’ distanzieren und Hygieneregeln einhalten zu können? Können Geflüchtete den gesetzlich (!) vorgegebenen Mindestabstand in überfüllten Sammelunterkünften einhalten und sich vor dem Coronavirus schützen? 

Vielleicht ist JETZT die Zeit für einen Neustart. Wir von Solidrinks glauben an eine gemeinwohlorientierte Wirtschaft und bieten euch eine solidarische Alternative zu herkömmlichen Mate und Cola Produkten auf dem Markt. Leider sind wir von der Schließung der Gastro und den weiterhin bestehenden Einschränkungen der Event-Theater-Konzert- und Festivalbranche extrem betroffen.

Wir machen weiter und sind auf euren Support angewiesen:) Auch dieses Jahr werden wir Initiativen Geflüchteter unterstützen und uns für eine offene Gesellschaft einsetzen, die gegen Rassismus und Diskriminierung kämpft. Wir freuen uns über Mate und Cola Trinker, die unsere Vision unterstützen! 

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar